Frisch erschienen: „Krieg der Tollitäten“ von Jo Hagen

Bissige Romansatire auf die wechselvollen Ereignisse des Vereinskarnevals.
Karneval könnte so schön sein, wenn die Menschen nicht wären.

Am 14.01.2019 fand die Premierenlesung statt. Das Domforum schreibt dazu:

„Karnevalisten gelten als gut gelaunt und humorvoll. Wer sich im Fasteleer engagiert, muss jeck sein und mit dem Schicksal leben, bisweilen nicht ganz ernst genommen zu werden.
Doch der Narrenorden hat zwei Seiten. So spinnt Jo Hagen in seinem satirischen Roman „Krieg der Tollitäten“ ein Geflecht um menschliche Abgründe, Klüngel und das harte Organisationsgeschäft. Dabei nimmt er den Leser mit in den fiktiven Ort Gestrath in der Nähe von Köln. Hinter den Kulissen der fröhlichen Brauchtumspflege finden dubiose Machenschaften statt.“

Geschichten, Gedichte und Geschütteltes

Wenn die Tochter mit dem Vater ….Die Leidenschaft für die deutsche Sprache und ihren literarischen Formen hat Hans-Jürgen Siems (1921-2006) eindeutig an seine Tochter, Martina Siems-Dahle, weitergegeben.
Hans-Jürgen Siems verfügte über eine seltene Gabe: In Blitzesschnelle verdrehten seine Synapsen Worte und Sätze. Er war ein Schüttelreimer. Er schrieb aber auch „normale“ Gedichte und Limericks, Schüttelreim-Limericks und Schüttelreim-Sonette.

Martina Siems-Dahle hat diese spezielle Begabung allerdings nicht. Aber (Kurz-)Geschichten zu schreiben und auch Gedichte – diese in Form von Poetry Slam Lyrik – daran hat sie reichlich Spaß.

Titelseite der Anthologie von Martina Siems-Dahle

Premierenlesung unserer Anthologie „Am laufenden Wort“, Teil 1, im Domforum Köln

Lesung im Domforum am 19.03.2018

Lesung im Domforum am 19.03.2018

Noch beflügelt von gestern Abend. Wir sind am Wort gelaufen und verbal durchs Domforum geschwebt. Dieser tolle Ort hat uns Flügel verliehen. Der Raum, hell und weit. Ein Kunstwerk in sich. Viele Besucher/innen waren gekommen und draußen sauste das Leben an den ausladenden Fenstern vorbei. Gern wieder, immer wieder sehr gern an diesem Ort.  (Text: Adrienne Brehmer; Fotos: Dietmar Widlewski)

Die neue Anthologie liegt aus

Die neue Anthologie liegt aus

Wir freuen uns auf Teil 2 in der minibib der Stadtbibliothek, Kalker Hauptstr. 55 (Gelände Köln Arcaden), 51103 Köln am 12.April, 18:30 Uhr

AFK – Was ist denn das?

Hervorgehoben

Seit 2002 gibt es für Autorinnen/Autoren und Literaturinteressierte aus Köln und Umgebung einen Ort mehr, an dem sie die Lust an Neuem, Noch-nicht-Gehörtem und Austausch stillen können:

das AutorenForum Köln e.V.

ist inzwischen ein dauerhafter Treffpunkt.

Weiterlesen